RS10025 DRY MOLY Spray hi.gif

Rocol DRY MOLY Spray

ROCOL® DRY MOLY Spray ist eine extrem belastbare Trockenfilm-Molybdändisulfid-Beschichtung für Stellen, an denen Nassfilme nicht möglich sind. Entwickelt zur Schmierung von Gleitmechanismen wie z. B. Gleitlagern, Stiften, Nocken und Schli...

  • RS10025
  • Rocol
  • 5024747100255
  • 0,4 kg
  • Extrem belastbare Trockenfilm-Molybdänsulfit-Paste für Stellen, an denen Nassfilme nicht möglich sind
Entwickelt zur Schmierung von Gleitmechanismen wie z. B. Gleitlagern, Stiften, Nocken und... mehr
Produktinformationen "Rocol DRY MOLY Spray"

Entwickelt zur Schmierung von Gleitmechanismen wie z. B. Gleitlagern, Stiften, Nocken und Schlitten, wo ein nasser Schmierstoff nicht toleriert werden kann.

Merkmale:

  • Trockenfilmschmierung – Verhindert Aufreiben, Aufnahme und Festfressen
  • Geeignet für kleinere Getriebe und Lager
  • Ausgezeichnete Verschleißfestigkeit
  • Ausgezeichnete Belastbarkeit
  • Zugelassen nach Standards von Rolls Royce, der Marine und der NATO
  • Temperaturbereich von -50 bis +450 °C

Gebrauchsanweisung:

  • Sicherstellen, dass zu behandelnde Oberflächen sauber, trocken und frei von Öl-, Fett- oder Schutz sind.
  • Aerosol gründlich für ca. 2-3 Minuten schütteln, bis die Kugel im Inneren deutlich zu hören ist.
  • Dose aufrecht halten und DRY MOLY SPRAY aus einer Entfernung von ca. 15-30cm auftragen
  • Nur in gut belüfteten Bereicht verwenden.
  • Film ist nach 2-3 Minuten handtrocken und nach ca. 3 Stunden vollständig durchgetrocknet
  • Der aufgetragene Film kann durch leichtes Polieren mit einem fusselfreien Tuch verbessert werden
  • Auch als Paste für Bereiche, in welchen ein Eintauchen erforderlich ist, verfügbar
  • Die Lagertemperatur sollte +50°C nicht überschreiten. Vor direkter Einstrahlung von Sonnenlicht schützen
  • Haltbarkeit beträgt 4 Jahre.

Technische Daten:

  • Aussehen: Sichttest Dünner: blauschwarzer Film
  • Feststoffe: Molybdän-Disulfid
  • Bindemittel: rganischer-Harz
  • Lösemittel N/A Keton
  • Treibgas: LPG (Kohlenwasserstoffe)

Trockenzeiten

  • Handtrocken: 2-3 Minuten
  • Vollst. Durchgetrocknet: Ca. 3 Stunden
  • Temperaturspektrum des aufgetragenen Films: -50°C bis +450°C
  • Rolls-RoyceSpezifikationen: R-R OMAT 4/52
  • MIL Spezifikation: 9150992248709.00

Sicherheitshinweise:

Einstufung des Stoffs oder Gemischs

Einstufung (CLP): Flam. Aerosol 1: H222; Eye Irrit. 2: H319; STOT SE 3: H336; -: EUH066; -: H229
Wichtigste schädliche Wirkungen: Wiederholter Kontakt kann zu spröder oder rissiger Haut führen. Extrem entzündbares
Aerosol. Behälter steht unter Druck: Kann bei Erwärmung bersten. Verursacht schwere
Augenreizung. Kann Schläfrigkeit und Benommenheit verursachen.

Kennzeichnungselemente:

Gefahrenhinweise:

  • EUH066: Wiederholter Kontakt kann zu spröder oder rissiger Haut führen.
  • H222: Extrem entzündbares Aerosol.
  • H229: Behälter steht unter Druck: Kann bei Erwärmung bersten.
  • H319: Verursacht schwere Augenreizung.
  • H336: Kann Schläfrigkeit und Benommenheit verursachen.

Gefahrenpiktogramme:
GHS02: Flamme
GHS07: Ausrufezeichen

gefahrenhinweise flamme ausrufezeichen

Signalwörter: Achtung

Sicherheitshinweise:

  • P210: Von Hitze, heißen Oberflächen, Funken, offenen Flammen sowie anderen Zündquellenarten fernhalten. Nicht rauchen.
  • P211: Nicht gegen offene Flamme oder andere Zündquelle sprühen.
  • P251: Nicht durchstechen oder verbrennen, auch nicht nach Gebrauch.
  • P280: Schutzhandschuhe/Schutzkleidung/Augenschutz/Gesichtsschutz tragen.
  • P304+340: BEI EINATMEN: Die Person an die frische Luft bringen und für ungehinderte Atmung sorgen.
  • P410+412: Vor Sonnenbestrahlung schützen und nicht Temperaturen von mehr als 50 ºC aussetzen.

Sonstige Gefahren:

PBT: Dieser Stoff wird nicht als PBT/vPvB-Stoff identifiziert

Weiterführende Links zu "Rocol DRY MOLY Spray"
Hersteller Rocol
ROCOL wurde auf der Grundlage der Arbeit von Victor Ivanovitch Ragosine gegründet, der in... mehr
Herstellerinformation "Rocol"
Rocol

ROCOL wurde auf der Grundlage der Arbeit von Victor Ivanovitch Ragosine gegründet, der in Russland geboren wurde und 1854 an der Universität Moskau einen Abschluss in Chemie erwarb.

Die Ursprünge des Unternehmens mit Sitz in Leeds, Großbritannien, gehen auf das Jahr 1878 zurück, als Victor Ragosine ein gelbes Schmieröl entwickelte, das er anschließend in ganz Europa verkaufte. Im Gegensatz zu anderen Schmiermethoden war das gelbe Öl praktisch nicht korrosiv, wodurch es anderen verfügbaren Produkten technisch überlegen war.

1882 kaufte der britische Agenturleiter Ernest Glehn Victor und die russische Muttergesellschaft auf und gründete Ragosine and Company, aus der später ROCOL hervorging.

Obwohl sie im Laufe der Jahre bedeutende Fortschritte gemacht haben, ist ihr Ethos das gleiche geblieben - hochtechnische Produkte von überlegener Qualität herzustellen, die der Konkurrenz überlegen sind und Ihnen eine Leistung bieten, der Sie vertrauen können.

Weitere Artikel von Rocol
Zuletzt angesehen